Empyrean

Aus Ashes of Creation Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Empyreaner sind eine spielbare Pyrianische Elven Rasse in Ashes of Creation.[3]

Kaiserlich. Stolz. Kulturell. Obwohl nicht so zahlreich wie die Kaelar, sind die Empyreaner eine Macht, mit der man rechnen muss. Elitäre Streitkräfte und eine stark strukturierte Regierung. Die Menschen von Empyrea haben sicherlich einen Plan, um ihren Platz in der Welt einzunehmen.

Artistic influence

Empyreans have a Greco-Roman imperialistic feeling.[4]

Pyrian Elves

Die Pyrianischen Elven sind geteilt in zwei Rassen: Empyrisch und Py'Rai.[3] Die Pyrianer sind die Eltern-Rasse der Elfen die vor einer langer Zeit lebten:[7] Die Urelfen.[8]

Über 4.000 Jahre lang hat die pyrianische Königsfamilie von Eradal existiert. Das Königreich hat seinen Teil der Kriege erlebt. Die Grenzen des Königreichs umfassen den großen Wald von Eranthia. Die Hauptstadt Ameras gehört zu den ältesten und schönsten Städten der Welt. Die königlichen Familien können ihre Linien bis in die Zeit der Dunklen Feuer zurückverfolgen. Die pyrianischen Universitäten für Magie und Kriegskunde sind in den Ländern von Verra einzigartig. Viele der Bürger des Königreichs begeben sich in die Länder von Verra, um ihr Wissen über Kunst und Wissenschaft an ihre Landsleute weiterzugeben. Diese Unternehmungen werden oft von den königlichen Haushalten Pyriens unterstützt, in der Hoffnung, dass sie eine bessere Beziehung zu ihren menschlichen Nachbarn aufbauen können. Einst ein enger Verbündeter von Aela und dem Haus Lyneth, beendeten das Pyrianische Königreich und das Aeleanische Reich einen der blutigsten Kriege in der Geschichte Verra. Achtzig Jahre sind seit dem letzten Blutvergießen vergangen; und obwohl die Spannungen zwischen den Bürgern der beiden Nationen nachgelassen haben, bleibt ein großes Maß an Misstrauen unter den neuen Herrschern des Reiches und der königlichen Familie von Pyria bestehen.[9]Steven Sharif

Die Elfenrasse ist im Allgemeinen eher geheimnisvoll und existiert innerhalb des pyrianischen Königreichs. In erster Linie eine patriarchalische Gesellschaft, neigen die Elfen dazu, sich innerhalb der natürlichen Grenzen ihrer Wälder aufzuhalten. Erst in den letzten Jahrtausenden haben die Elfen damit begonnen, sich in den Flusslandschaften anzusiedeln. Elfengelehrte, Würdenträger und Pioniere sind oft in vielen Menschenstädten zu finden. Obwohl ihre Anwesenheit selten an anderen Orten als archäologischen, akademischen oder diplomatischen Orten zu beobachten ist. Gerüchte zufolge, gibt es in den dunkleren Kreisen von Verra, eine bestimmte Elfenlinie die im Unterreich von Verra existieren soll.[10]Steven Sharif

Pyrian artistic influence

Pyrian architecture has a Greco-Roman influence.[11]

Kunstwerke

Siehe auch

Einzelnachweise