University

Aus Ashes of Creation Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

At the City stage, the Scientific node’s unique building becomes the University. In addition to the abilities that the Library and College offer, the University adds even more services, including (but not limited to):[3]

There are several great universities across the world of Verra during this time period in particular [25 years before the fall]. Most of them convene a Council of Knowledge, they call it. The Council of Knowledge consists of the greatest minds from each nation. They really don't recognize borders or politics for the most part. Unless their governments try to meddle in their affairs of their pursuit of knowledge. The greatest and most respected elders in the ways of magic - which is basically learning how to manipulate what's called the Essence: That's from where all magic flows - and understanding how the Essence exists in parity with your Life Spark and the world around you: The Universe itself. The greatest of these wizards are found in the Pyrian kingdom; and they are solely in pursuit of knowledge as we read earlier with regards to the Pyrian Elves.[4]Steven Sharif

The Essence is present in all magic: Divine, corrupt, it doesn't really matter. You can pervert the Essence to bring about types of magic that are not divine.[5]Steven Sharif

Scientific nodes

Wissenschaftliche Metropolen bieten eine schnelle Reise zu Knotenpunkten innerhalb ihrer Einflusszone.[6]

Scientific node benefits

Scientific nodes that have reached the metropolis stage unlock the Teleportation superpower.[3]

  • Citizens of metropolis scientific nodes may teleport between the metropolis and any of its vassal nodes, regardless of the stage of the vassal node, so long as the vassal node is not at war.
  • Citizens of vassal nodes may teleport to their metropolis node and back.
  • If there are multiple scientific metropolises, then an airship will provide faster travel between those scientific metropolises for citizens of those nodes and their vassal nodes, so long as the metropolises are not at war.

This will allow Citizens and Vassals of Scientific Metropolises to do things more quickly than others, as fast travel is limited in the world of Ashes of Creation. They’ll be able to exchange goods and information with ease and get to locations in the world at a quicker speed in order to gather crafting materials to create recipes, as well as participate in limited-time events.[3]

Unique node buildings

Each node type has a unique node building associated with it that can be activated at the Village stage of node advancement. The unique building plays a central role in the progress of civilization for a server.[7]

Pyrian elves

Die Pyrianischen Elven sind geteilt in zwei Rassen: Empyrisch und Py'Rai.[9] Die Pyrianer sind die Eltern-Rasse der Elfen die vor einer langer Zeit lebten:[10] Die Urelfen.[11]

Über 4.000 Jahre lang hat die pyrianische Königsfamilie von Eradal existiert. Das Königreich hat seinen Teil der Kriege erlebt. Die Grenzen des Königreichs umfassen den großen Wald von Eranthia. Die Hauptstadt Ameras gehört zu den ältesten und schönsten Städten der Welt. Die königlichen Familien können ihre Linien bis in die Zeit der Dunklen Feuer zurückverfolgen. Die pyrianischen Universitäten für Magie und Kriegskunde sind in den Ländern von Verra einzigartig. Viele der Bürger des Königreichs begeben sich in die Länder von Verra, um ihr Wissen über Kunst und Wissenschaft an ihre Landsleute weiterzugeben. Diese Unternehmungen werden oft von den königlichen Haushalten Pyriens unterstützt, in der Hoffnung, dass sie eine bessere Beziehung zu ihren menschlichen Nachbarn aufbauen können. Einst ein enger Verbündeter von Aela und dem Haus Lyneth, beendeten das Pyrianische Königreich und das Aeleanische Reich einen der blutigsten Kriege in der Geschichte Verra. Achtzig Jahre sind seit dem letzten Blutvergießen vergangen; und obwohl die Spannungen zwischen den Bürgern der beiden Nationen nachgelassen haben, bleibt ein großes Maß an Misstrauen unter den neuen Herrschern des Reiches und der königlichen Familie von Pyria bestehen.[12]Steven Sharif

Die Elfenrasse ist im Allgemeinen eher geheimnisvoll und existiert innerhalb des pyrianischen Königreichs. In erster Linie eine patriarchalische Gesellschaft, neigen die Elfen dazu, sich innerhalb der natürlichen Grenzen ihrer Wälder aufzuhalten. Erst in den letzten Jahrtausenden haben die Elfen damit begonnen, sich in den Flusslandschaften anzusiedeln. Elfengelehrte, Würdenträger und Pioniere sind oft in vielen Menschenstädten zu finden. Obwohl ihre Anwesenheit selten an anderen Orten als archäologischen, akademischen oder diplomatischen Orten zu beobachten ist. Gerüchte zufolge, gibt es in den dunkleren Kreisen von Verra, eine bestimmte Elfenlinie die im Unterreich von Verra existieren soll.[13]Steven Sharif

Kunstwerke

Siehe auch

Einzelnachweise